Welpen für Januar 2020 geplant

Fellpflege bei Aussiedoodle :

Die Pflege ist je nach Verbindung etwas unterschiedlich. Bei mir ist es üblich, die Fellpflege mit jedem Welpen zu üben. So werde ich beim Abholen jeden Besitzer genau darüber aufklären wie sein Hund zukünftig weiter gepflegt werden soll. Bzw. bin jederzeit ansprechbar.

Aber ein paar Infos zuvor. Der Aussiedoodle haart nicht und löst beim Besitzer keine Allergien aus. Trotzdem wird bei Allergikern der Welpe speziell auf seine Familie getestet. Sehr wohl kann aber bei sehr langem Fell der Hund Gräser oder Pollen vom Spaziergang mit nach hause bringen. Hier müssen die Haare des Hundes recht kurz gehalten werden bzw. der Hund muss mit klarem Wasser in den Sommermonaten abgeduscht werden. 

Haart nicht : bedeutet im Klar Text er verliert keine Haare und unterliegt keinem üblichen Haarwechsel. Wenn er gebürstet wird, bürstet man abgestorbene Haare heraus. Das ist auch nötig, da die abgestorbenen Haare das andere Fell verfilzen lassen, oder bei mangelnder Pflege natürlich irgendwann auch raus fallen. Sie werden also keine Haare weg saugen, aber der Aussiedoodle bring wie jeder Hund Sand oder Blätter nach einem Spaziergang mit ins Haus. 

Grundsätzlich gilt für alle Haararten, die Haare in den Ohren müssen regelmäßig kurz geschnitten oder ausgezupft werden. Wenn das nicht passiert können sich die Ohren entzünden. Ebenso sollte ab und an ein Ohrreiniger verwendet werden. ( Diesen bekommen Sie bei Ihrem Tierarzt. )

Im Winter, wenn Schnee liegt, sollten die Haare unter den Füßen gekürzt werden. 

Der Aussiedoodle mit langem welligem Fell wird ~ einmal die Woche gründlich gebürstet. Das genügt völlig. Ein Scheren ist nicht nötig. Bitte bedenken Sie, Fell bietet einen Schutz vor Sonne und Regen. Es macht keinen Sinn einen Hund einfach kurz zu scheren.

Der Aussiedoodle mit Locken sollte auch ~ einmal in der Woche gründlich gebürstet werden. Auch er muss/soll nicht einfach kurz geschoren werden. Aber je länger das Fell ist, je mehr Pflege benötigt es. Daher macht es Sinn den Hund Regelmäßig zu Scheren.

Das Scheren kann man selbst machen. Aber man sollte es vorher lernen. Ziemlich unfair finde ich, ohne vorher zu sagen, dass man lernen möchte ein zwei mal bei mir oder Profi Hundefriseur zuzuschauen und dann selbst Hand anzulegen. Vor allem, wenn der Hund erst Training an der Maschine benötigt. Sprich die ersten male recht zeitaufwendig sind.  

Natürlich verändert die Fell Länge bzw. die Frisur den Hund sehr.

 Arcado mit langem Haar

 Daggi ganz lang und beide einmal kurz.

In meiner Gruppe auf Facebook beantwortet auch die Besitzerin von Eve Amy gerne individuelle Fragen zur Fellpflege oder dem Scheren usw. Sie ist Tierarzthelferin und gelernte Hundefriseurin. 

Aus Aktuellem Anlass hier noch mal ganz ausdrücklich !

Ein Aussiedoodle wird nicht unbedingt geschoren  !

Es ist eine fürchterliche Unsitte einen Hund einfach zu scheren. Am besten noch dann wenn der Wetterbericht sagt, nächste Woche das erste mal dieses Jahr 25 Grad. Ein Aussiedoodle braucht grundsätzlich im ganzen Jahr Fellpflege. Gerade die welligen, wie z.B. Imala dürfen nicht geschoren werden.

Ihr Fell ist ausschließlich mit wöchentlichem Bürsten zu pflegen. Diese Fellart braucht auch das Fell als Schutz vor dem Wetter. Gerade auch vor der Sonne. Es ist völliger Quatsch zu sagen, dem Hund wird zu heiß, der muss  geschoren werden. Wenn man unbedingt einen Hund scheren lassen möchte,dann nehmen Sie doch auch einen lockigen. Desweiteren eignet sich diese Fell Art nicht für das scheren. Also bitte, Doodle ist nicht gleich Doodle, und auch Aussiedoodle ist nicht gleich Aussiedoodle. 

Und noch ein Wort zur Kastration. Eine Kastration verändert das Fell, häufig bekommen die (alle Rassen ) Hunde nach der Hormonumstellung eine Art Baby Fell, das heiß manche Hunde sogar etwas unterwolle und beginnen etwas zu haaren. Informieren tut hier not.